Ein Blick Richtung 2020

Wow – was für ein Jahr! – wer von Ihnen hat das während den letzten elf Monaten nicht mindestens einmal gedacht? Ein bewegtes, lehr- und erkenntnisreiches Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und ich bin sicher, dass es Ihnen viel Gutes gebracht hat – auch wenn nicht nur Einfaches.

Ein Ziel von 2019 und seinen Wendungen und Energien liegt vor allem darin, uns auf die richtige Spur zu bringen, uns noch mehr in unsere Kraft zu katapultieren, uns zu zeigen, was in uns steckt und eine neue Form von Klarheit zu gewinnen. Es drängt uns bis zum heutigen Tage förmlich dazu, nicht länger Illusionen zu erliegen, geschweige denn sich in Bequemlichkeit zu vergraben oder weiterhin liebgewonnene Muster zu pflegen. Es will dazu zu bewegen, in der einen oder anderen Form aus der Komfortzone zu treten, hinzuschauen und um spätestens jetzt – rechtzeitig zum Jahresende – den Mut zu haben, entschieden neue Wege zu gehen. In unserem Denken, in unserem Fühlen, in unserem Handeln. In unserem Gestalten. In unserem Sein.

Bald beginnt eine neue Zeitrechnung, der Countdown läuft. Das Blatt wendet sich und wir sollen gut darauf vorbereitet sein – und zwar für die Aufgaben, die auf jeden von uns im nächsten Jahrzehnt warten! Auf Neuerungen und plötzliche Wendungen ist sich einzustellen – ob wir wollen oder nicht. Bald nimmt alles noch etwas mehr Fahrt auf, gewinnt an weiterer Geschwindigkeit, die uns in die eine oder andere Himmelsrichtung fliegen lässt …

In welche Richtung haben Sie sich entschieden, zu düsen?

Mit Beginn von 2020 treten wir in eine neue Dekade ein, in ein Jahrzehnt, das uns erst noch so richtig vermitteln wird, was es bedeutet, sich in Eigenverantwortung zu üben, sich innerlich und äusserlich neu aus- und einzurichten und mit neuen Ordnungen umgehen zu lernen. Wegschauen und alte, ausgetretene Pfade weiterzugehen, wird uns nicht das bringen, was uns gut bekommt. Bisher sprachen wir immer davon. Nun sollen wir es immer stärker zu leben beginnen – und dafür dürfen wir dankbar sein. Hierzu ist mir folgendes Zitat ins Auge gesprungen, dass es für mich sehr treffend auf den Punkt bringt, worum es in unserer Entwicklung jetzt geht:

„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist es, sie zu gestalten. (…)
Man kann der Verantwortung von morgen nicht entkommen,
indem man sich ihr heute entzieht.“
(Abraham Lincoln)

Jeder Einzelne von uns, jedes aufmerksam agierende Individuum, wird mit seiner bewusst genutzten schöpferischen Kraft und einem aus sich heraus entwickelten gesunden Verantwortungsgefühl mehr denn je gebraucht!

Wie viele Individuen auf ihrem Weg sind, diesen kraftvoll gehen oder diesen immer mehr unter die Füsse nehmen, die Bereitschaft haben, sich zu entwickeln und die Welt integer mitzugestalten, zeigt sich mir jeden Tag von Neuem: bei meiner Arbeit, auf meiner Lebensreise, auf vielfältige Art und Weise. Und dies ist für mich nur ein Grund von vielen, voller Dankbarkeit zu sein! Zugleich zeigt sich mir und weiss ich, wie viel Arbeit noch auf uns alle wartet – und freue mich auf den nächsten Schritt in unserem individuellen und kollektiven Abenteuer, namens Leben.

Es ist wirklich eine besondere Zeit, in der wir leben. Und ich bin zuversichtlich, dass genügend Kräfte am Wirken sind, die es ermöglichen, den Wandel konstruktiv zu gestalten. Auf 2020 freue ich mich – und darauf, was es anzupacken gilt.